News: Auf den Spuren von Humboldt

Wir sind gerade in Riobamba. Ein Ort im mittleren Ecuador am Ende der Straße der Vulkane, den man eigentlich nicht besuchen muss, wenn da nicht die Straße der Vulkane wäre und ein Busbahnhof. Dort haben wir heute morgen Jakob verabschiedet, der von hier via Guayaquil mit dem Bus nach Lima/Peru reist.
Wir haben den angebrochenen Tag gut genutzt und sind mit einem Shuttelservice des Hotels hoch zum Chimborazo gefahren. Die Straße geht bis auf 4700 Meter Höhe zur ersten Hütte.
https://de.wikipedia.org/wiki/Chimborazo
Unser Fahrer blieb lieber unten, wir jedoch mussten prüfen, wie es sich so läuft in diesen Höhen. Und es ging erstaunlich gut. Trotzt einer Erkältung bei mir sind wir bis auf 5100 Meter hoch gelaufen an die Laguna Cóndor Cocha.
Leider blieb der Gipfel des Chimborazo den ganzen Tag über verborgen. Nebel und Schneeregen sorgten dafür, dass wir nicht noch bis an den Rand des Gletschers gingen.
Schade, dass Jakob nicht mehr dabei war. Ihm hätte dieses kleine Abenteuer sicher auch gefallen.
Morgen fahren wir weiter nach Süden in Richtung Alausi.

This entry was posted in News. Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.